Berühmte Literaten

Jean Paul

Jean Paul

1763-1825
Der zu Lebzeiten besonders bei der weiblichen Leserschaft äußerst beliebte Prosaautor kam im Mai 1801 nach Meiningen. Hier genoss er sein junges, spätes Eheglück und schrieb an seinem „Kardinalroman“, dem „Titan“.

Bald verband den eigenwilligen Schriftsteller ein freundschaftliches Verhältnis mit Herzog Georg I. Dieser wollte Jean Paul lebenslang an seine kleine Residenz binden. Doch schon im Juni 1803 übersiedelte die „ewige Wanderratte“ nach Coburg. Jean Paul hatte in Meiningen eine Stadt mit den für ihn wichtigen „drei B“ – Bücher, Berge, Bier – gesucht.

Während ihm die hiesigen Parkanlagen sowie die schöne Umgebung gefielen und sich in seinen Werken wiederfinden, stellten ihn die anderen zwei B hier nicht zufrieden: Bier ließ Jean Paul fassweise aus Bayreuth anliefern und Meiningen bezeichnete er als „brückenarme Stadt, wo man die Philosophie nur aus der Buchhändlerrechnung kennt“.

An den Aufenthalt Jean Pauls in Meiningen erinnert eine Tafel an der Stelle seines einstigen Wohnhauses (Georgstraße 17a), ein Ausstellungsraum im Literaturmuseum Baumbachhaus, sowie ein Denkmal im Englischen Garten.
Image
Quelle: Meininger Museen, Dr. Andreas Seifert

Tourist-Information Meiningen

i Marke Logo2

Ernestinerstraße 2
98617 Meiningen

Öffnungszeiten Tourist-Information:

Mo. - Fr. 10:00 - 18:00 Uhr

Sa. 10:00 - 15:00 Uhr


  03693 44 65 0

 E-Mail Tourist-Information


Mehr von Meiningen auf:

      

Öffnungszeiten

Bürgerbüro
Montag bis Freitag: 8:00 - 12:00
Montag & Dienstag: 13:00 - 15:00
Donnerstag: 13:00 - 18:00
1. Samstag im Monat: 9:00 - 13:00

   03693 45 45 45

  E-Mail Bürgerbüro

Öffnungszeiten Bibliothek
Mo. 13:00 - 18:00
Di. 10:00 - 14:00
Mi. 10:00 - 18:00
Do. 13:00 - 18:00
Fr. 13:00 - 18:00

   03693 502959

Feedback

Vermissen Sie Inhalte? Haben Sie Lob oder Kritik zur Seite? Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Partner